Drohnenflüge für Luftaufnahmen für Events, Messen, Immobilien, ...

Drohnen-Paket beinhaltet:

  • Drohnenflug für Luftaufnahmen mit der Typhoon H Plus;
           mit Haftpflichtversicherung
  • Drohnenfotos                                                
  • Drohnenvideo (ca. 28 min.)
  • Bild- / Videobearbeitung

                                                                                                                                                    

 

 

 

 

Was ist eine "Drohne"?

Unter einer „Drohne“ versteht man ein unbemanntes Fluggerät. Das Luftrecht unterscheidet zwischen unbemannten Luftfahrtsystemen und Flugmodellen. Gemäß § 1 Luftverkehrsgesetz handelt es sich bei unbemannten Luftfahrtsystemen um ausschließlich gewerblich genutzte Geräte. Flugmodelle sind hingegen privat, also zum Zwecke des Sports oder der Freizeitgestaltung genutzte Geräte.

Mit welcher Drohne fliege ich?

Mit der TYPHOON H PLUS - Dem anspruchsvollen Copter für Foto und Videografen ...

  • Neuer Flight Controller auf PX4-Basis mit integriertem Backup und Failsafe

  • C23 1“-Sensor-Kamera mit 360° Gimbal

  • 20 MP Fotoauflösung und 4K Videoauflösung bei 60 Bildern pro Sekunde

  • Mit und ohne Intel® RealSense™ Ausweichautomatik erhältlich

  • Bis zu 28 Minuten Flugzeit für längeren Flugspaß

  • Integriertes Android Betriebssystem

  • Vielfältige und intelligente Flugmodi (Orbit, POI, Journey, Curve Cable Cam, Follow Me, Return Home)

  • Erhöhte Flugsicherheit durch 5-Rotor-Mode - Automatisches Umschalten von 6 auf 5 Rotoren, sollte ein Motor ausfallen oder ein Propeller beschädigt werden und die Flugsicherheit bleibt erhalten

  • Redundantes Steuersignal - Sollte der Copter das 2,4 GHz-Signal verlieren, lässt er sich nun über das 5,8 GHz-WiFi-Signal problemlos weiter steuern

  • Optimierter Aufbau für einen verbesserten Luftstrom zur Kühlung

  • Speziell abgeschirmte Kernbereiche für eine erhöhte Zuverlässigkeit

  • Hohe Effizienz und leiser Flugbetrieb

  • Keine Datenübertragung auf externe Server

  • Separat erhältliches Skyview-FPV-Headset für FPV-Aufnahmen mit der Drohne

  • Einziehbares Landegestell für ungehinderte 360°-Rundumsicht

  • Einklappbare Rotorarme für praktischen Transport der Drohne

  • Fliegen auch bei starkem Wind

 

https://www.yuneec.com/de_DE/kameradrohnen/typhoon-h-plus/uebersicht.html

Facts für Sie als Auftraggeber:

Wie schnell kann der Typhoon H Plus fliegen?
Der Typhoon H Plus erreicht im Sport Mode eine Geschwindigkeit von bis zu 72 km/h und im Angle Mode bis zu 50 km/h. 

Kann ich auch bei Regen fliegen?
Nein. Der Copter sollte keiner hohen Feuchtigkeit ausgesetzt. Das Fliegen bei Regen oder Nebel ist somit nicht empfehlenswert und kann zu einem Schaden an der Drohne führen.

Betriebsverbot
Es ist verboten das Fluggerät außerhalb der Sichtweite, in Höhen über 100 m vom Grund und in oder über sensiblen Bereichen wie

z. B. Einsatzorten von Polizei und Rettungskräften, Menschenansammlungen, Industrieanlagen, Flughäfen, Wasserwege, Verkehrswege etc. zu fliegen. Die zuständige Behörde kann Ausnahmen von den Verboten zulassen.

gesetzliche Facts:

Kennzeichnungspflicht & Kenntnisnachweis

Unbemannte Luftfahrtsysteme über 0,25 kg müssen ab Oktober 2017 mittels dauerhafter und feuerfester Plakette am Fluggerät mit Namen und Adresse gekennzeichnet werden, damit der Halter bei Schadensfällen schnell festgestellt und kontaktiert werden kann. 

Über solch eine feuerfeste Plakette verfüge ich und  habe diese an meiner Drohne angebracht!

Ein Kenntnisnachweis ist künftig beim Betrieb von unbemannten Luftfahrtsystemen über 2 kg erforderlich. Eine Bescheinigung ist über eine durch das Luftfahrt-Bundesamt anerkannte Stelle und ab 16 Jahren erhältlich. Die Bescheinigung gilt 5 Jahre.

Meine Typhoon H Plus (ohne Intel® RealSense™) hat ein Abfluggewicht von ca. 1,9 kg und benötigt damit keinen Kenntnisnachweis.

Erlaubnispflicht


Unbemannte Luftfahrtsysteme über 5 kg benötigen eine von den Landesluftfahrtbehörden erteilte Aufstiegsgenehmigung.

Bei Flügen in der Nacht wird eine Aufstiegsgenehmigung auch bei Fluggeräten mit geringerem Gewicht benötigt.

Kenntnisnachweis zum Betrieb von Flugmodellen gem. § 21 a Abs.4 Satz 3 Nr. 3 der Luftverkehrs-Ordnung

gültig bis 03.04.2024 vom DMFV

Trailer über das SWK Open Air Kino Krefelder Rennbahn.

Ein Beispiel für Drohnenflug / Drohnenvideo in Verbindung mit Videobearbeitung ...

created by APO Media